bitter gegen süß

Einzelner Radicchio

Bitterstoffe sind ein ganz großer Geheimtipp bei vielen Beschwerden. Im ersten Teil der Bitterserie wollen wir uns mit dem Einfluss von Bitterstoffen auf den Heißhunger auf Süßes beschäftigen.
Tatsächlich senkt er diesen nachweislich. Klingt einfach, gut und umsetzbar und das ist es auch.
Entweder eignet sich frisches bitteres Gemüse oder Obst, um das Verlangen auf das große Stück Torte aufzulösen oder einfach ein paar Tropfen Bitterstoffe in einem ruhigen Moment auf den Handrücken geben, abschlecken und schon ist er gebremst, der Heißhunger auf eine riesige Portion Süßes.
Diese Obst- und Gemüsesorten sind besonders reich an Bitterstoffen:
Zitrusfrüchte wie Grapefruit, Radicchio, Rucola, Artischocken, Endiviensalat, Chicoree. Außerdem enthalten zahlreiche Kräuter eine große Menge davon, z.B.: Rosmarin, Sauerampfer, Thymian, Lorbeer, Salbei und Estragon.
Einfach mal ausprobieren. Tropfen und gute Beratung gibt es in Apotheken oder in fachkundigen Naturkost- und -kosmetikläden wie beispielsweise beim aromare in Schwabing.
Das nächste Mal bei „Bitter gegen“ geht es um Magenbeschwerden und warum der klassische Magenbitter funktioniert…oder auch nicht…

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>